Screeningalgorithmus

Wann empfehlen Sie GynTect® Ihrer Patientin?

GynTect® ist in der Lage, unter Ihren Patientinnen mit auffälligem zytologischem Befund (PapIII, IV) und/oder positivem HPV-Ergebnis diejenigen zu entdecken, bei denen eine Krebsvorstufe oder Krebserkrankung vorliegen könnte. Dagegen empfiehlt es sich, bei Vorliegen eines negativen GynTect®-Ergebnisses, zuzuwarten und bei der Patientin in 6-12 Monaten erneut einen HPV-Test durchzuführen, um zu erkennen ob die Infektion verschwindet. Liegt weiterhin eine HPV-Infektion vor, muss auch GynTect® wiederholt werden. Der kurze Film unten zeigt dieses Screeningschema.