Forschungsprojekte der oncgnostics GmbH

Laufende Projekte

ASSURER

Am InfectoGnostics Forschungscampus in Jena entwickeln fünf Partner aus Industrie und Forschung einen neuen Krebstest, der eine gesicherte Diagnose liefern soll. Das Bundesforschungsministerium unterstützt das sogenannte ASSURER-Projekt in der Förderinitiative „KMU-NetC“.
Partner: BLINK AG, oncgnostics GmbH, biotechrabbit GmbH, Quantifoil Instruments GmbH sowie die Frauenklinik des Universitätsklinikums Jena.

Hier lesen Sie sie offizielle Pressemitteilung des BMBF.

Laufzeit: 1. Oktober 2017 – 29. Februar 2020

Mobile Diagnostiksysteme für Gesellschaftskrankheiten – MEDIKIT

Gemeinsam mit unseren Partnern IMMS (Erfurt), ALS (Jena) und Senova (Weimar) werden hier neue Diagnostikplattformen zur Anwendung in der mobilen Diagnostik entwickelt.

Hier können Sie die Mitteilung dazu auf unserer Homepage lesen.

Laufzeit: 01. April 2018 – 31. März 2021

Das Projekt unserer PhD Studentin Carolin Dippmann wird durch das Land Thüringen und Mittel des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Laufzeit: 01. Juni 2017 – 31. Mai 2020

Das Projekt unserer Masterstudentin Theresa Erler wird durch das Land Thüringen und Mittel des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Laufzeit: 01. April 2018 – 31. März 2019

Gemäß der Beratungsrichtlinie des Freistaates Thüringen erhält das die oncgnostics GmbH eine Förderung zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit durch die Beratung von Uwe Lietzau (Lietzau-Consulting), (Intensivberatung und Prozessbegleitung). Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen werden in einem Beraterbericht festgehalten. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln des Freistaats Thüringen.

Laufzeit: 31. Mai 2018 – 15. November 2018

Abgeschlossene Projekte

Gemäß der Beratungsrichtlinie des Freistaates Thüringen erhält das die oncgnostics GmbH eine Förderung zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit durch die Beratung von Sebastian Stolz | filmwild (Intensivberatung und Prozessbegleitung). Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen werden in einem Beraterbericht festgehalten. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln des Freistaats Thüringen.

Laufzeit: 29. September 2017 – 31. Januar 2018

MIMOSE

Die oncgnostics GmbH entwickelt gemeinsam mit dem IMMS Erfurt eine automatisierte Diagnostikplattform für die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs.

Das IMMS entwickelt den Prototyp eines Systems, das im Bereich Krebsfrüherkennung dem labormedizinischen Personal zur richtigen Diagnose eine schnelle und zuverlässige Vor-Ort-Entscheidungshilfe bieten soll.

Laufzeit: 2015 – 2017

Gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Förderkennzeichen: KF2534515CS4)