Was macht GynTect®?

Der Entstehung von Krebszellen aus normalen Körperzellen gehen Veränderungen in der Erbinformation der Zellen, der DNA, voraus. Eine spezielle Veränderung der Erbinformation in Krebszellen ist die DNA-Methylierung. Diese lässt sich mit entsprechenden Methoden im diagnostischen Labor sehr gut nachweisen.

GynTect® ermöglicht den einfachen und zuverlässigen Nachweis von methylierten DNA-Regionen in Abstrichmaterial von der Zervix. Die Methylierung der GynTect®-Biomarker tritt speziell bei Gebärmutterhalskrebs oder seinen Vorstufen auf, nicht aber in gesundem Zervixgewebe. Damit kann GynTect® zur Klärung der Frage beitragen, ob bereits eine zu behandelnde Gewebeveränderung vorliegt. So können möglicherweise sehr viele Operationen vermieden werden.

BildZelleEpigenetic

DNA-Methylierung tritt bei der Entstehung von Krebs an ganz bestimmten Stellen auf (rote Markierungen im oberen Bild).

GynTect Kit GT002

GynTect Kit

GynTect Test auf Gebärmutterhalskrebs

GynTect Kit GT001

GynTect Gebärmutterhalskrebsvorsorge